Einträge von Mathias Englert

Immer noch sinnvoll: Freistellungsauftrag für Kapitalerträge

Mit einem Freistellungsauftrag können Anleger den automatisierten Abzug der Kapitalertragssteuer verhindern.   Was ist der Freistellungsauftrag? Kreditinstitute (Banken, Bausparkassen, Investmentgesellschaften …) sind verpflichtet, die Abgeltungssteuer an das Finanzamt direkt abzuführen. Kapitalerträge wie Zinserträge, Dividenden, sowie Erlöse aus Aktien- und Fondsverkäufen werden besteuert. Jedoch steht jedem Anleger ein jährlicher Freibetrag zu, der von der Besteuerung freigestellt […]

Inflation verstärkt den Druck auf Sparer

Die Sorge vor Geldwertschwund wächst: Im Mai ist die Inflationsrate in Deutschland auf 2,5 Prozent gestiegen – der höchste Stand seit fast zehn Jahren. Nach Einschätzung des Kieler Instituts für Weltwirtschaft könnte die Inflationsrate weiter steigen. Wenn die Inflationsrate bei 2,5 Prozent dauerhaft bleibt, bedeutet das, dass man mit heute 100.000 Euro in 28 Jahren […]

Nachhaltigkeit – auch ein Thema in der Finanzwelt!

Seit Ende März 2021 haben Finanzberater ihre Kunden über das Thema „Nachhaltigkeit“ bei der Beratung in Versicherungs-, vor allem aber bei Fragen zu Kapitalanlagen, zu informieren. Von Bedeutung sind – besonders bei den Kapitalanlagen und der Altersvorsorge – diese Nachhaltigkeitsfaktoren: Für den Bereich offene Investments (also vor allem Aktienfonds und ETFs) habe ich zusammen mit […]

Der „not-Not-Groschen“

Wie Sie Kapital über die Notfallreserve hinaus anlegen sollten   Der sichere Guthabenzins ist bei Banken dauerhaft abgeschafft. Als Alternative funktionieren künftig ausschließlich Investments. Doch wie funktioniert so ein Investment? Wie hoch sind die Renditen und wie minimieren Sie Risiken? Die Antworten finden Sie hier:

Der „Notgroschen“

Wie Sie sinnvoll etwas zur Seite legen?   Jeder kennt das leicht ironische Bild von Omas Sparstrumpf, der für die „schlechten Zeiten“ gedacht ist und irgendwo versteckt wird. Was aber, wenn man privat oder betrieblich wirklich mal in finanzielle Schwierigkeiten gerät? Wie hoch sollten die Rücklagen sein und wo sind sie wirklich am sinnvollsten? Die […]

Weg mit dem alten Darlehen

Immobiliendarlehen können nach zehn Jahren gekündigt werden. Die Umschuldung spart oft mehrere tausend Euro, ist aber mit etwas Mühe und Kosten verbunden.  Die Keller sind ausgemistet, die Fenster geputzt, und das Gerümpel in der Garage ist beseitigt. Die Schlangen vor den Wertstoffhöfen haben vielerorts wieder Normalmaß angenommen. Wer jetzt trotz der zahlreichen Lockerungen der vergangenen […]

Versicherungen rund ums Bauen und Immobilien-Kaufen

Wer ein Eigenheim selbst baut oder bauen lässt, für den ist dieser Versicherungsschutz sinnvoll: Bauherrenhaftpflichtversicherung Die Absicherung gegen Haftpflichtrisiken ist quasi das „Muss“ für jeden Bauherren. Denn als Bauherr tragen Sie die Verantwortung, wenn auf Ihrer Baustelle Dritte zu Schaden kommen. Selbst wenn Sie eine Firma mit der Bauausführung beauftragt haben. Tritt dieser Fall ein, […]

Darlehen: Der Widerrufsjoker geht in die zweite Runde!

Sie haben ein laufendes Darlehen zu hohen Zinssätzen, das Sie gerne ablösen würden, wegen der Laufzeit aber nicht kündigen können, ohne eine hohe Vorfälligkeitsentschädigung zahlen zu müssen?   Der Europäische Gerichtshof kommt Ihnen womöglich zu Hilfe. Er hat entschieden: Widerrufsbelehrungen auf Darlehensverträgen, denen zufolge der Lauf der Widerrufsfrist in Gang gesetzt wird „nach Aushändigung der […]

Corona: Jede Krise ist eine Chance!

Als letzte Woche auch die Börse so richtig vom „Coronafieber“ infiziert wurde, erreichten mich einige Anrufe: „Hallo Herr Englert, sollen wir nicht alle Aktienfonds verkaufen und zu Bargeld machen?“ Ein anderer Anrufer: „Bin ich jetzt der Geisterfahrer? Alle anderen verkaufen Aktien wegen der Pandemie, nur ich nicht?“ Nun, ehrlich gesagt, ich hatte mit der Wirtschaftskrise […]

Banken: Negativzinsen und Gebühren

Negativzinsen auch für Privatkunden Derzeit verlangen bereits über 140 Banken und Sparkassen selbst von Privatkunden Negativzinsen zwischen 0,4-0,6%, teilweise ab dem ersten Euro Guthaben. Dies gilt für Guthaben auf Girokonten sowie Tagesgeldkonten. Mathias Englert, Finanzexperte mit mehr als 25 Jahren Erfahrung: „Jetzt sehen die Sparer, dass auch die Kontostände niedriger werden. Vorher konnten sie nur […]