Nachhaltigkeit – auch ein Thema in der Finanzwelt!

Seit Ende März 2021 haben Finanzberater ihre Kunden über das Thema „Nachhaltigkeit“ bei der Beratung in Versicherungs-, vor allem aber bei Fragen zu Kapitalanlagen, zu informieren.

Von Bedeutung sind – besonders bei den Kapitalanlagen und der Altersvorsorge – diese Nachhaltigkeitsfaktoren:

Für den Bereich offene Investments (also vor allem Aktienfonds und ETFs) habe ich zusammen mit meinen Kollegen die „Global Green Strategie“ entwickelt, die sowohl als monatlicher Sparplan, als auch für Einmalanlagen ein interessantes Investment darstellt. Bei der Global Green Strategie geht es neben der Nachhaltigkeit auch um eine sehr breite, weltweite Streuung in über 4000 Einzeltitel nach wissenschaftlichen Grundsätzen. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

 

Bei den direkten Unternehmensbeteiligungen habe ich schon seit längerer Zeit „nachhaltige“ Lösungen empfohlen:

Die deutschen Immobilienfonds aus der Reihe ICD (ImmoChance Deutschland Renovation Plus) sorgen mit energetischen Sanierungen der bestehenden Immobilien zu einer deutlichen Reduktion der CO2-Emissionen und auch zu Einsparungen bei den Nebenkosten der Wohnungsmieter (weitere Information zur CO2-Reduzierung durch die ICDs). Der neue ICD11 wird in Kürze für die Anleger erhältlich sein. Hierbei handelt es sich – wie bei seinen Vorgängerfonds um vollständige regulierte AIFs (Alternative Investmentfonds). Alle ICDs haben die Prognose-Renditen seither erfüllt oder – teils sehr deutlich – übertroffen.

 

Ein weiteres, sehr interessantes nachhaltiges Investment stellt der Photovoltaikfonds „Solar Portfolio 2“ aus dem Hause HEP dar. Hier werden international Photovoltaikanlagen betrieben.

Wie immer gilt: Diese Hinweise können eine individuelle Beratung nicht ersetzen.

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.