Welche Steuervorteile Sie mit der Berufsunfähigkeitsversicherung nutzen können

BU-Versicherung

berufsunfähig!

Mehr als jeder Vierte wird im Laufe seines Berufslebens durch Krankheit oder Unfall berufsunfähig. Aber neben den gesundheitlichen Problemen haben die Berufsunfähigen auch massive finanzielle Einbußen – mit katastrophalen Folgen.
Trotz des statistisch gesehen sehr hohen Risikos verfügen immer noch erschreckend wenige Berufstätige über Berufsunfähigkeitsversicherungen (BU). Diese sichern gegen die finanziellen Folgen, wenn jemand seine berufliche Tätigkeit aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr ausführen kann.

Nur rund 19 Prozent aller Erwerbstätigen in Deutschland verfügt überhaupt über eine private BU-Police und diese haben in den meisten Fällen eine zu niedrige BU-Rente abgesichert. BU-Renten unter 1000 Euro pro Monat ergeben überhaupt keinen Sinn!

Welche Arten von Berufsunfähigkeitsversicherungen gibt es?

Selbstständige Berufsunfähigkeitsversicherung [SBU]

Eine Selbstständige Berufsunfähigkeitsversicherung (oder kurz: „SBU“ genannt) ist eine private Zusatzversicherung, die ausschließlich das Risiko der Berufsunfähigkeit  absichert. SBUs sind weder an Risikolebensversicherungen, noch an Kapitallebens- oder Rentenversicherungen gekoppelt, sondern stellen einen eigenständigen Versicherungsvertrag dar. Sie bieten keinerlei Altersvorsorgekomponente!

Berufsunfähigkeitszusatzversicherung [BUZ]

Anders als die SBU, stellt eine Berufsunfähigkeitszusatzversicherung (kurz: „BUZ“) kein eigenständiges Versicherungsprodukt dar. Sie kann somit nur als Zusatzversicherung in Kombination mit einer bestehenden Hauptversicherung abgeschlossen werden. Hierfür werden häufig Risikolebensversicherungen oder selten auch Renten- oder Kapitallebensversicherungen genutzt.

SteuererklärungBasis-Berufsunfähigkeitsversicherung [Basis-BU]

Eine spezielle Form einer BUZ ist die Basis-Berufsunfähigkeitsversicherung (oder auch: „Basis-BU“). Die Basis-BU, stellt eine Kombination aus BU-Versicherung und (fondsgebundener) Rentenversicherung dar und kann zur Absicherung des Berufsunfähigkeitsrisikos genutzt werden. Mindestens 50% der Beiträge müssen in die Rentenversicherung fließen. Die Basis-BU integriert dabei – im Gegensatz zur SBU – also bereits Altersvorsorgebausteine. Somit dient diese gleichzeitig dem Aufbau eines Renteneinkommens.
Dann sind die Beiträge steuerlich abzugsfähig (2022: zu 94%, steigend auf 100% im Jahr 2025). Die Basis-BU bietet somit daher massive Steuervorteile.

BU-Fallbeispiele aus unserem Kundenkreis

Berufsunfähigkeit kann Ihnen im Verlauf Ihres Erwerbslebens jederzeit begegnen! Umso besser, wenn Sie für eine so schwierige Situation bestmöglich versichert sind und gleichzeitig Ihre individuelle Finanz- und Altersvorsorge geregelt ist. Nachfolgend finden Sie noch ein paar Fallbeispiele aus meinem Kundenkreis, in denen die Personen völlig unerwartet berufsunfähig geworden sind, aber dank meiner Beratung über den notwendigen BU-Versicherungsschutz verfügten:

  • Kunde
  • Handwerks-Meister
  • Physiotherapeutin
  • Betriebswirt
  • Informatikerin
  • Ursache für BU
  • Sportunfall
  • Depression, Burn-Out
  • Multiple-Sklerose
  • Depression
  • BU-Rente (mtl.)
  • 2133,- Euro
  • 1453,- Euro
  • 1988,- Euro
  • 2300,- Euro

Wissen Sie konkret, wie Sie bei Berufsunfähigkeit versorgt sind?

Wenn Ihre Antwort „nein“ lautet, können Sie

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.